Steuerschätzung: Jetzt Bürger entlasten!

Die heute veröffentlichte Steuerschätzung zeigt: Der deutsche Staat eilt von Einnahmerekord zu Einnahmerekord. „Es ist höchste Zeit für eine Entlastung der Steuerzahler“, erklärte Karsten Klein. Der FDP-Finanzexperte forderte, die Bürger müssten wieder einen fairen Anteil an den Wachstums- und Wohlstandsgewinnen haben.

„Zwischen Bürgern und Staat öffnet sich eine gewaltige Schere“, so Klein: „Seit 2005 haben sich die Staatseinnahmen um fast 50 Prozent erhöht, die Löhne aber nur um 23 Prozent. Durch die kalte Progression rutschen Durchschnittsverdiener in immer höhere Progressionsstufen. Das muss ein Ende haben!“

Die Freien Demokraten fordern eine Abschaffung des Solidaritätszuschlags. Außerdem soll der Mittelstandsbauch abgeflacht und die kalte Progression dauerhaft beseitigt werden. „Wenn es der Union ernst wäre, könnte sie eine steuerliche Entlastung der Bürger sofort umsetzen“, sagte Klein, „die Spielräume dafür sind vorhanden.“


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close