Phil Hackemann: Rosinenpicken darf es mit der EU nicht geben

Es ist ein Trauerspiel, welches sich gerade auf der britischen Insel abspielt. Ich selbst lebe derzeit in London und studiere dort Europäische Politik – ich erlebe also tagtäglich hautnah dieses Chaos mit. Die britische Politik ist zerfressen von innerparteilichen Streitigkeiten und Machtspielchen. Diesen Montag hat Theresa May die Abstimmung über den Brexit-Austrittsvertrag im Parlament verschoben, weil klar war, dass sie diese verloren hätte.

Dieses Kaufen von Zeit wird ihr aber nichts nutzen: Eine Nachverhandlung, die ein Rosinenpicken in Europa ermöglicht oder das Mitgliedsland Irland schlechterstellt, darf und wird es mit der EU nicht geben. Die möglichen Austrittsszenarien liegen bereits seit zwei Jahren auf dem Tisch: Nun muss sich Großbritannien endlich darauf einigen, welches es möchte. Es muss Schluss sein mit der Verzögerungstaktik!

Von Anfang an war klar, dass egal welcher Deal letztlich geschlossen wird, dieser schlechter sein wird, als jenen, den das Vereinigte Königreich bereits hat: Die Mitgliedschaft in der EU. Bis März 2019 hat es noch die Möglichkeit, das Austrittsgesuch zurückzuziehen. Es wäre im Interesse aller, wenn es dies täte.

Für Europa wiederum muss der Brexit ein Weckruf sein. Es darf nach 2019 nicht wieder nur ein „Weiter so“ im Stillstand geben! Wir brauchen eine Europäische Union, die wieder handlungsfähig wird und mutig die großen Probleme unserer Zeit anpackt, statt sich im Klein-Klein zu verlieren.

Es braucht eine EU, die nach außen mit einer Stimme spricht. Eine EU, die heute schon an morgen denkt und jungen Menschen neue Chancen ermöglicht. Eine EU, die Zuwanderung gemeinsam ordnet, aber ihre humanitären Ideale nicht vergisst. Eine EU, die demokratischer und bürgernäher wird. Und eine EU, die weiter Wohlstand verspricht und Freihandel verteidigt. Nur so werden wir die Herzen der Europäer zurückgewinnen.

Die Europawahl 2019 wird eine Schicksalswahl. Seit ihrer Gründung stand die Europäische Union noch nicht vor einer derartigen Zerreißprobe. Populistische Kräfte machen in ganz Europa mobil gegen jenes liberales Europa, das wir kennen. Wenn wir die EU jetzt nicht wieder handlungsfähig machen, übernehmen diese Kräfte bald die Oberhand.Wir haben nächstes Jahr vielleicht die letzte Chance, Europa mit unseren frischen, liberalen Ideen wieder zum Leben zu erwecken. Doch das schaffen wir nur gemeinsam! Gemeinsam Kante zeigen, gemeinsam aufstehen, gemeinsam Wahlkampf machen! Lassen Sie uns Europa 2019 gemeinsam rocken! Ich freue mich darauf!

Ihr Phil Hackemann

Phil Hackemann wurde auf dem Europaparteitag der FDP Bayern für die Europawahl  2019 auf Platz 2 gewählt.

 


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close