FDP will Qualitätsinitiative für Bayerns Hochschulen

Wolfgang Heubisch will die Mittel für Bayerns Hochschulen aufstocken: „Ich will eine Qualitätsinitiative in der Lehre auf den Weg bringen“, so der liberale Wissenschaftsminister. Rund 150 Millionen Euro sollen die Betreuungssituation der Studierenden verbessern.

Heubisch erklärte, er werde sich für ein weiteres Großprogramm für die Unis im Freistaat stark machen. Ab 2011 solle für jeden Euro an Studiengebühren zusätzlich ein Euro an staatlichen Mitteln an die Hochschulen fließen. „Das wären jährlich 150 Millionen Euro, die der Bildung zugute kommen“, so Heubisch. Das Geld soll für eine bessere Betreuung der Studenten eingesetzt werden. Die maximale Höhe der Studiengebühren solle 500 Euro pro Semester auch weiterhin nicht überschreiten.
MEHR ZUM THEMA:


Neueste Nachrichten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close